Sweet Pain oder doch nicht ?

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Mein Blog

* Freunde
   
    lovechocolateandshopping

   
    devouement

   
    lust.liebe.leidenschaft

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   25.11.14 10:22
    LnlGqf duvfyqsveorp, [u
   26.11.14 10:40
    zuh9bk qsxnflnjeuhj, [u
   26.11.14 15:02
    gRzdWB axecdzsdldpo, [u
   26.11.14 21:40
    AGHgUt iwxftkvdjrdk, [u
   27.11.14 00:41
    Tg02mH hvtqzljuofsn, [u
   27.11.14 03:59
    q3QJDz pzwiojphwuxz, [u






Vorbereitung

Die letzte Session was zwar super , aber jetzt war ich erst recht auf den Geschmack gekommen. Ich habe es genossen sie zu Beherrschen  bzw. das sie mir im Prinzip so ausgeliefert war. Ich denke ihr hatte es auch sehr gefallen. Es war etwas neues und sehr aufregendes.

Das nächste mal wollte ich unbedingt noch weiter ausbauen und perfektionieren. Was man am meisten benötigt ist Zeit und Ruhe.

Ich wollte beim nächsten mal unbedingt entspannt und ungestört sein. Was heißt nur ich , sondern auch sie.

Sie soll sich ganz entspannen können und sich voll auf das Spiel konzentrieren können , ohne Gedanken an irgend etwas anderes.

Ich möchte ja das sie das ganze genau so genießen kann wie ich auch , und das ich ganz und gar für sie da sein kann.

 

Demzufolge plante ich das nächste Ereignis.

Ich reichte einen Tag Urlaub ein um Vormittags einmal zuhause sein zu können. Meine Frau spürte genau was ich vor hatte , und war absolut nicht abgeneigt.

Der freie Tag war gekommen und wir hatten jede Menge Zeit für uns. Wir Frühstückten und begannen locker den Tag. Unser Kind war in der Schule und wir hatten die ganze Wohnung für uns. Aber wir brauchten ja nur unseren Kellerraum.

Ich bereitete alles vor. Die Seile, Fesseln verrückte das Sofa bzw. baute es in eine Ebene Fläche um , und bezog dieses mit einem Latex-Bettlaken. Den kleinen Schrank schob ich mir in die richtige "Arbeitsposition" und öffnete die Schubladen mit dem Spielzeug.

Dieses mal wollte ich wieder etwas neues probieren.

Das Fantastische an BDSM ist das es schier unerschöpfliche Variationen gibt. Man kann die verschiedensten Sachen probieren in zig verschiedenen Konstellationen.

So jetzt musste ich mich nur noch selbst fertig machen und dann konnte es los gehen.  Es war alles bereit , und wir beide wollten es auch.

 

28.1.14 21:37
 
Letzte Einträge: Echt -Zeit, Status Spielzimmer und Gedanken, Rot, Bastelstunde, Wochen Zusamenfassung, Ein Satz mit X .....das war wohl nix


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sub Mia (28.1.14 21:48)
Das ist aber gemein vom Herrn, einfach so mit erzählen aufzuhören. Ich bin sehr gespannt.

sub Mia

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung